Bild v.l.: Karsten Dahlem (Regie und Autor), Stefanie Groß (SWR), Anna Maria Mühe, Prof. Carl Bergengruen (MFG) und Michael Wittenborn. © VIAFILM / Daniel Schmid
News vom

Drehende von "Coming Home" (AT)

Die Film Commission konnte bei der Drehortsuche unterstützen.

Die Produktionsfirma VIAFILM mit Sitz in Heidelberg, München und Frankfurt drehte ihre Spielfilmproduktion »Coming Home« (AT) in den vergangenen Wochen in der Region Stuttgart.

Nußdorf-Eberdingen wurde als Hauptdrehort für das Spielfilm-Debüt von Regisseur Karsten Dahlem ausgewählt. Die Herausforderungen während der Drehvorbereitungen waren während des Lockdowns enorm, umso wertvoller war die positive Resonanz, die das Team vor Ort erhielt. Auch die Film Commissions Region Stuttgart und Region Neckar-Alb konnten das Team bei ihren Vorbereitungen unterstützen. Gearbeitet wurde in zwölf Home-Office-Gruppen, Gefährdungsbeurteilungen wurden geschrieben, man bereitete sich auf jedes mögliche Szenario vor, um die Sicherheit für alle gewährleisten zu können. Die geschlossenen Geschäfte waren vor allem für Ausstattung, Kostüm und Szenenbild eine neue Herausforderung. In Nußdorf konnte ein geschlossenes Theater als feste Basis genutzt werden, ein Haus diente als Hauptdrehort.

Produzent Max Frauenknecht blickt trotz aller Schwierigkeiten positiv auf die Dreherfahrungen zurück. Es hat sich gezeigt, was alles möglich ist, wenn sich das Team richtig vorbereitet: »Ein Dreh im Lockdown erfordert viel Commitment, man arbeitet aber auch viel akribischer und konzentrierter« so sein Fazit. Das Projekt wurde von der MFG Baden-Württemberg gefördert, SWR und WDR sind Senderpartner.

Synopsis

9 Jahre, 11 Monate und zwei Wochen hat sich Christina (29) bewiesen, dass sie eine gute Autofahrerin ist und muss nun in einem Rollstuhl zurück in ihr Dorf, zu ihrem Vater, wo sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, vor der sie jetzt nicht mehr fliehen kann.

Quelle: Film Commission Region Stuttgart, VIAFILM

Zurück zur Übersicht