Filmschau Baden-Württemberg 2020 ONLINE

Deadline für Einreichungen: 31. August 2020

Die 26. Landesfilmschau mit den Baden-Württembergischen Filmpreisen präsentiert vom 2. bis 6. Dezember 2020 alles, was die Filmbranche im Südwesten zu bieten hat. In jedem der 130 angebotenen Filmen steckt Baden-Württemberg. Für das Publikum ist das Online-Festival (www.filmschaubw.de) eine einmalige Chance, um zu einer großartigen Entdeckungstour durch das Filmland Baden-Württemberg aufzubrechen. Im Wettbewerb um die Filmpreise liefern sich der deutsche Oscar-Beitrag ‚Und morgen die ganze Welt‘ von Julia von Heinz und der Berlinale-Erfolg ‚Berlin Alexanderplatz‘ von Burhan Qurbani ein spannendes Rennen mit vier weiteren hochkarätigen Konkurrenten. Im Rahmen der Filmschau und des integrierten Nachwuchswettbewerbs Jugendfilmpreis werden insgesamt 17 dotierte Filmpreise im Gesamtwert von 15.500 Euro vergeben. Mit dem diesjährigen Baden-Württembergischen Ehrenfilmpreis wird der Ludwigsburger Filmproduzent Jochen Laube (‚Als Hitler das rosa Kaninchen stahl‘ und ‚Berlin Alexanderplatz‘) ausgezeichnet. Eingebunden in die erste digitale Ausgabe der Filmschau ist wiederum das mehrtägige Branchenevent ‚setUP media‘ unter Beteiligung der Film Commission Region Stuttgart. Die Landesfilmschau unterstützt in diesem Jahr die Künstler*innen Sozialhilfe Stuttgart

Auf der 26. Filmschau werden neue Filme, neue Talente und neue Gesichter aus ganz Deutschland präsentiert. Jeder Besucher hat die Chance, Filmpremieren zu sehen und Persönlichkeiten des deutschen Films hautnah zu erleben.

Die Filmschau Baden‐Württemberg findet einmal im Jahr statt. Sie soll Bürgern, Filmemachern, Filmschaffenden, Produzenten und allen Liebhabern des Films ein gemeinsames Austauschforum bieten. Gezeigt werden aktuelle Filmproduktionen aus „dem Ländle“ aus den Bereichen Spielfilm, Kurzspielfilm, Dokumentar‐ und Animationsfilm.

Im Wettbewerb um den Baden‐Württembergischen Filmpreis werden die besten Produktionen von Fachjurys ausgezeichnet.

Mehr Infos gibt es auf der Website.

Quelle: Filmschau Baden-Württemberg

Zurück zur Übersicht