INDIANER INUIT: DAS NORDAMERIKA FILMFESTIVAL sucht neuen Namen
News vom

INDIANER INUIT: DAS NORDAMERIKA FILMFESTIVAL sucht neuen Namen

Im Rahmen der Diskussion über den Begriff "Indianer", haben sich die Festival-Veranstalter dazu entschlossen, den Namen des Festivals zu ändern.

Eines der zentralen Ziele des Filmfestivals ist es, klischeehafte Darstellungen, die von negativen Vorurteilen bis hin zur romantischen Verklärung (“Edle Wilde” oder “Öko-Heilige”) reichen, aufzubrechen.
Das Filmfestival macht mit seinem Filmprogramm auf die große Vielfalt, Originalität und Unterschiedlichkeit der indigenen Kulturen Nordamerikas aufmerksam.

Mit dem neuen Namen möchten die Veranstalter das Publikum und natürlich auch die indigenen Filmschaffenden weiterhin gut erreichen. Er sollte griffig und leicht verständlichen sein und auf den inhaltlichen Schwerpunkt des Filmprogramms verweisen. Hierzu werden alle Unterstützerinnen und Unterstützer eingeladen, bei der Namensfindung zu helfen.  

Bitte schicken Sie Ihre, schickt Eure Ideen und Vorschläge bis zum 30.04.2022 an info@nordamerika-filmfestival.com um das Filmfestivalteam bei der Namensfindung zu unterstützen. Diejenige/derjenige, dessen/deren Vorschlag das “Rennen” macht, erhält einen Festivalpass für 2023.

Zurück zur Übersicht